Appell junger Genossenschaften an Berliner Senat

urban coop berlin hat sich mit 19 anderen kleinen Genossenschaften zusammengetan und einen offenen Brief an den Berliner Senat gesendet. Darin fordern wir Unterstützung, um gemeinsam bezahlbare, durchmischte und nachhaltige Wohnungen und neue lebenswerte Nachbarschaften enstehen zu lassen.

(mehr …)

KfW-Kredit für Genossenschaftsanteile – Beispielrechnung

Im letzten Jahr hatten wir schon einmal auf die Möglichkeit hingewiesen, die Eigenkapitalsbeteiligung über den KfW-Kredit 134 zu finanzieren. Da das erste Projekt der urban coop berlin voranschreitet, haben wir für Euch eine Beispielrechnung aufgemacht. (mehr …)

Eigenkapital

21. Januar 2016 /

Grundsätzlich finanziert sich eine Genossenschaft durch Anteile, die von den Genossen mittels Eigenkapital erworben werden. Anteile sind bei älteren Genossenschaften mit Immobilienbestand relativ günstig zu erwerben, da sie prinzipiell nur den Unterhalt des Bestands finanzieren sollen. (mehr …)

Was sind Genossenschaftsanteile?

Die Summe der Genossenschaftsanteile bildet einschließlich der angesparten Rücklagen das Eigenkapital einer Genossenschaft und damit die Basis ihres Geschäfts. D.h. die Anteile werden zusammen mit staatlichen Förderdarlehen und normalen Bankkrediten für Kauf oder Bau von Häusern, zur Instandhaltung, für Verwaltungszwecke etc. verwendet. (mehr …)

Sei dabei!

Werde Teil unserer Anwartschaftsgemeinschaft und plane das nächste Projekt mit.