Was tun gegen steigende Bodenpreise

28. April 2017 /

Das man etwas unternehmen kann, gegen stetig steigende Bodenpreise und die daraus resultierenden hohen Wohnkosten, macht die Stiftung trias seit 2002 vor. Auf der Bodentagung im März 2017 verabschiedete sie mit weiteren Partnern die Schwerter Erklärung, in der sie mehr Boden für das Gemeinwohl fordert:

„Wir fordern kommunales Bodeneigentum mit langfristigen Zielen zur Nutzung und deutlich häufiger im Erbbaurecht zu vergeben. Die Vergabepraxis Hamburgs und Münchens mit Anhandgaben und Konzeptvergaben ist hier wegweisend.“

…dem können wir uns nur anschließen.

Quelle: Stiftung trias: bodentagung 2017

Sei dabei!

Werde Teil unserer Anwartschaftsgemeinschaft und plane das nächste Projekt mit.