Genossenschaften gehört die Zukunft

Genossenschaften sind kein Auslaufmodell sondern ideal für das Wohnen der Zukunft. Sie passen zu diversen Lebenssituationen, sind nachhaltig und flexibel. Stefan Cadosch, der Präsident des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins erläuert, warum er vom Genossenschaftsmodell überzeugt ist.

Quelle: Zeitschrift Wohnen | Die Gefahr besteht, dass man aufhört zu denken

Neue Wohnformen bedeuten weniger Platzbedarf pro Bewohner

Aufgrund der steigenden Immobilienpreise, vor allem in Innenstadtbereichen und des hohen Anteils an Einpersonenhaushalten wird es in Zukunft immer kleinere Wohnungsgrundrisse geben. Intelligent geplant, muss das aber keinen Komfortverlust bedeuten, ganz im Gegenteil. (mehr …)

Genossenschaftliches Wohnungsbauprojekt in Yverdon-Les-Bains, Schweiz von Hervé de Giovannini Architekten

Im Jahr 1998 wurden zwei von Hervé de Giovannini Architekten geplante Gebäude mit zusammen 33 Wohnungen im schweizerischen Yverdon-Les-Bains fertiggestellt. Bauherrin war die Wohnungsbaugenossenschaft Jordil-Moulins. (mehr …)

Förderung durch die Investitionsbank Berlin

Die IBB unterstützt mit Mitteln aus dem IBB Wohnungsneubaufonds kommunale Wohnungsunternehmen, Genossenschaften und private Investoren bei der Schaffung von preisgünstigen Mietwohnungen in Berlin. (mehr …)

Ökologisches Pionierprojekt im genossenschaftlichen Wohnungsbau in Le Grand-Saconnex, Schweiz

In Le Grand-Saconnex erstellten Hervé de Giovannini Architekten in Kooperation mit GM Architectes und Clivaz & Exquis ein ökologisches Pionierprojekt, dass 2011 mit dem schweizer Passivhauslabel Minergie-P zertifiziert wurde. (mehr …)

Sei dabei!

Werde Teil unserer Anwartschaftsgemeinschaft und plane das nächste Projekt mit.
Aktuell werden die Plätze 330 – 340 vergeben.