Gemischtgenutztes Genossenschaftsprojekt in Genf, Schweiz von Hervé de Giovannini Architekten

21. Januar 2016 / / /

Für die Wohnungsbaugenossenschaft Coopélia erstellten Hervé de Giovannini Architekten im Jahr 2000 ein Mixed-Use Projekt mit 40 Wohnungen und Geschäften im Erdgeschoss.

 

6

Das Gebäude befindet sich in der Nähe des Genfer Hauptbahnhofs, in einem dicht bebauten alten Wohn- und Handwerker­viertel am Rande des Stadt­teils Pâquis.
Die Tradition des lebhaften, gemischten Viertels mit Wohnungen, Handel und Gewerbe fort­schrei­bend wurde ein Programm mit ver­schie­denen Nutzungen entwickelt.

Bei der Grundrissplanung der Wohnungen bewiesen die Architekten abermals ihre Kompetenz, die zur Verfügung stehende Fläche optimal auszunutzen. Durch die Minimierung der Verkehrsflächen konnten große, zweiseitig orientierte Wohnungen erstellt werden.

 

Quelle: HERVÉ DE GIOVANNINI / ARCHITECTES

Save

Save

Save

Save

Save

Sei dabei!

Werde Teil unserer Anwartschaftsgemeinschaft und plane das nächste Projekt mit.
Aktuell werden die Plätze 330 – 340 vergeben.