Förderung durch KfW-Darlehen

Der Erwerb von Genossenschaftsanteilen kann durch Kredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziert werden.

Die KfW-Darlehen können über die Investitionsbank Berlin (IBB) durchgeleitet werden (“Hausbankprinzip”). Diese Form der Abwicklung bietet den Vorteil, dass die KfW-Darlehen nur nachrangig im Grundbuch abgesichert werden müssen.

Die Bank, die den Hauptteil finanziert, behandelt die KfW-Darlehen dann bei der Zinskalkulation wie Eigenkapital. In der Folge ergeben sich meist deutlich günstigere Konditionen.

Förderprogramme

– „Energieeffizient Bauen“: Der Bau eines KfW Energie-Effizienzhauses wird durch ein Darlehen mit günstigem Zinssatz und Tilgungszuschuss gefördert.

– Die Genossenschaftsanteile können bis zu 100 % finanziert werden. Der Kredit beträgt höchstens 50.000 €. Es kann eine beliebige Laufzeit bis 20 Jahre mit bis zu 3 tilgungsfreien Anlaufjahren gewährt werden.

Quelle: KfW-Wohneigentumsprogramm (124, 134)Energieeffizient Bauen (153)

Sei dabei!

Werde Teil unserer Anwartschaftsgemeinschaft und plane das nächste Projekt mit.
Aktuell werden die Plätze 330 – 340 vergeben.